KASSEN-SYSTEME HORST JORRA

§ Neue Vorschriften für das Jahr 2020

Muss jede Kasse zertifiziert werden?
Nein! Zertifiziert werden nicht die Kassen.
Es wird lediglich die "Technische Sicherheitseinrichtung (TSE)"
vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert.
Die Kassen müssen mit einer zertifizierten TSE ausgerüstet sein.


Was macht die TSE?
Die TSE sorgt dafür, dass die von der Kasse erzeugten Daten manipulationssicher sind. Die Einheit vergibt eigene Nummern für Transaktionen und überwacht Beginn und Ende der Vorgänge an der Kasse. Prüfungsrelevante Daten werden mit einer digitalen Signatur versehen und verschlüsselt gespeichert. Einige der Informationen müssen zur schnellen und einfachen (Vor Ort-) Überprüfung auf den Kassenbon gedruckt werden. Die auf der TSE gespeicherten Daten können exportiert werden.

Bin ich verpflichtet, eine TSE einzusetzen bzw. nachzurüsten?
Ja, Ab dem 1.1.2020 gilt ein Verkaufs- und Bewerbungsverbot für Kassensysteme, die nicht mit einer TSE ausgerüstet werden können. Für Kassen, die nachgerüstet werden können, ist dies schnellstmöglich vorzunehmen. Es gibt keine Übergangsfristen.

Was passiert mit den Kassen, die nicht nachrüstbar sind?
Für Geräte die nach dem 25.10.2011 und vor dem 1.1.2020 angeschafft wurden und den Anforderungen des BMF Schreibens vom 26.11.210 entsprechen und die nicht nachgerüstet werden können, gilt im Rahmen einer Ausnahmeregelung eine Übergangsphase bis zum 31.12.2022. PC-Kassensysteme sind von dieser Ausnahmeregelung grundsätzlich ausgeschlossen.

Muss die Kasse / TSE bei den Finanzbehörden gemeldet werden?
Ja, die gesetzlichen Regelungen sehen ab dem 1. Januar 2020 eine Mitteilungspflicht vor: Jedes elektronische Aufzeichnungssystem muss innerhalb eines Monats nach Anschaffung bzw. Außerbetriebnahme den Finanzbehörden gemeldet werden. Vorgesehen ist dies über das Elster-Portal. Wann genau das Meldeverfahren verfügbar sein wird, ist momentan (Stand August 2019) noch nicht bekannt. Die Meldepflicht gilt nicht für Kassen, die unter die Ausnahmeregelung fallen.

Muss ich für jeden Verkauf einen Bon ausgeben? 
Ja! Ab dem 1. Januar 2020 gilt eine Belegausgabepflicht für Geschäftsvorfälle,
die mittels eines elektronischen Aufzeichnungssystems erfasst wurden.
Im Einzelfall kann eine Befreiung von dieser Pflicht beantragt werden,
falls sachliche oder persönliche Härten vorliegen.

Wo finde ich offizielle Dokumente?
Gesetzt zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen
Kassensicherungsverordnung (KassSichV)
Technische Richtlinie TR-3153
Anwendungserlass zum § 146a AO
Digitale Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme (DSFinV-K)


Keine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit der gemachten Angaben.
Alle Informationen wurden zum größten Teil den oben genannten Dokumenten entnommen.


Bevor Sie viel Geld in ihr altes System investieren, 
wäre doch jetzt der optimale Zeitpunkt, um ein ein modernes neues Kassensystem  anzuschaffenDenn ab dem Herbst diesen Jahres beginnt schon die stressige Zeit für alle die mit dem Thema zu tun haben. Rufen Sie uns doch einfach an, bzw. senden Sie uns eine Mail.
Wir beraten Sie gerne.



Modernste Systeme für die Gastronomie und den Handel.



Die Leistungen des CAPOS-Kassen-Systems unseres Lieferanten der

CAS Computer Abrechnungs Systeme GmbH gemäß dessen Angaben:

Das System gibt es in einer Gastronomie- und in einer Handels-Variante.

Bereits jetzt ist die Bildung der Taxonomie-Journale möglich.

Bekannt unter DFKA-Taxonomie.

CAS arbeitet bereits seit 2016 aktiv im Arbeitskreis Taxonomie des DFKA mit.

Dem Deutschen Fachverband für Kassen- und Abrechnungssystemtechnik.

In der CASPOS-Kasse ist die TSE  (Technische Sicherheits Vorrichtung) von Swissbit  enthalten.

Demnächst bekommt CAS die TSE von der Cryptovision der Bundesdruckerei.

CAS arbeitet im Arbeitskreis des TSE-Feldtests des DFKA aktiv mit.

Das Zertifikat vom BSI steht noch aus, soll aber in den nächsten Monaten erfolgen.

Der neue von den Finanzbehörden geforderte Export im DSFinV-K-Format
(Digitale Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme),
ist schon in der CASPOS-Kasse integriert.

Es können aus der CASPOS-Kasse die geforderten DSFinV-K-Daten exportiert werden.

Das Dokument dazu, müsste in den nächsten Wochen vom BMF oder Bundeszentralamt für Steuern veröffentlicht werden.

 

Modernste Kassentechnologie.